Unsere Projekte


Lonely Road

 

Dies ist unser bisheriges aktuellstes Projekt. Dabei haben wir uns eine eigene Story ausgedacht und wollen zur Premiere ein kleines Fest planen, welches in Holzhausen Osnabrück im eigenem Hause mit kleinen Leckereien statt finden soll. Dort kann die DVD für 5 Euro erworben werden. Wir freuen uns auf sie!

 

Die Story: Travis Hunter, ein junger Jurastudent aus London landet plötzlich wegen eines Zugausfalls in einer verlassenen Gegend und findet bei einer Familie schnell Unterkunft. Doch bevor er abreisen kann, geschiet ein rätzelhafter Mord nach dem anderen...


Beschreibung:

 

Lonely Road ist eine Geschichte, in der es hauptsächlich um überraschende Wendungen, Rätzel und Tragik geht.

Dabei präsentiert der verlassene Ort die bedrückende Stimmung, weil er schon von vielen ungeklärten Ereignissen geprägt ist. Er unterstützt zugleich die Grundstimmung, die in diesem Film aufgegriffen werden soll. Einige Auflockerungsmomente halten wir für wichtig, weil sie Abwechslung schafft und der Geschichte nicht zuviel an Ernsthaftigkeit verleiht. Aus der Sicht der unterschiedlichen Characktere, bekommt der Zuschauer Einblicke aus mehreren Perspektiven gezeigt. Travis stellt hierbei die Hauptfigur da, mit der die Welt erkundet und erforscht wird. Darum leitet sich der Name auch vom Traveller ab (Reisender). Die Bewohner wirken, als hätten sie schon sehr lang dort gelebt und hegen ihre bisherigen Erfahrungen. Das weckt Neugierde und treibt die Handlung vorran.

Der Film soll sich an die Realität orientieren, das Scheinbare vermitteln und welche Hoffnungen daraus gezogen werden können. Letzendlich sind es die Gerüchte, die begründen, warum jeder Bewohner ein anderes Bild von dem Anderen hat. Als der Jurastudent Travis zum ersten mal dort aufttaucht und alles objektiv betrachtet, enthüllt er mehr und mehr die Absichten der Bewohner. Denn die wahren Geschichten dieses einsamen Ortes weiß nämlich niemand so genau. Und so wird Travis dem unbekannten Täter/Mörder zum Verhängnis.

 

 

Grundidee:

 

Die Orientierung an Point Click Adventure PC Spiele war von Anfang an klar. Mit der Einsicht, welche Möglichkeiten sich boten, lautet die Arbeitsweise: Aus geringen Mitteln das Bestmögliche zu erzielen. Zuerst guckten wir uns erstmal ein paar Streifen an, die dem Genre ähnlich entsprechen sollten.

Im Laufe eines Spatziergangs durch die möglichen Drehorte, kamen die ersten Überlegungen für die Story und sie war relativ schnell fertig. Neben der Charackteranalyse, des Storyboards und des Skript´s folgten auch die Requisisten,

wobei Sarah zuständig für ihr eigenes Kostüm war. Um mehr Vorteile daraus zu ziehen, wird nicht alles hintereinander gefilmt, sondern Szenen unterschiedlicher Reihenfolge, die dann zusammengeschnitten werden sollen, so die Vorgehensweise von Christoph. Nebenbei wurde auch ein Song für den Abspann von Miriam geschrieben.

Wir sind alle sehr gespannt und freuen uns auf den Januar auf unseren ersten Drehtag...   


Scratches

 

Der Titel basierte auf das Mysterie-Horror-Adventure PC Spiel aus dem Jahr 2006 von  Nucleosys und der erste Versuch einer Verfilmung. Zugleich war es auch das erste Filmprojekt.

 

Die Story: Der Schriftsteller Michael Arthate möchte in einem englischen Herrenhaus seinen zweiten Horror-Roman schreiben. Was er nicht weiß: der ehemalige Hausbesitzer James T. Blackwood tötete seine Frau in diesem Haus und starb an Herzversagen, ehe er vor Gericht gestellt werden konnte. Der Erbe des Hauses, ein angesehener Arzt, verschwand spurlos...